Aktueller Video- Kurs /20 Monate

„Die 90 wichtigsten Rezepturen der chinesischen Kräutermedizin“  Video- Kurs

20 Monate/ 2-mal pro Monat ein 90 min Video- Seminar, plus diverse Extra-Videos mit Grundlagenvertiefungen, passend zum Kurs

Ausbildungsinhalt:

  • 90 Rezepturen der Materia Medica der Chinesischen Kräutermedizin (Formeln und Strategien)
  • alle in dieses Rezepturen vorkommenden Einzelkräuter gemäß der Materia Medica für Einzelkräuter
  • die spezifischen Rezepturen werden so unterrichtet, wie sie heute von KPC Herbs Taiwan hergestellt werden und für europäische Therapeuten zugänglich sind
  • es werden alle Rezepturen und Einzelkräuter ausführlich erläutert hinsichtlich: Anwendung nach Muster der Chinesischen Medizin, Priorisierung der Schlüsselsymptome, Analyse der Rezeptur bzw. Kräuter, Natur, Wesen, Wirkrichtung, Wirkebenen, Prozesszugehörigkeit, Kontraindikationen, Dosierungen, Präparationen, Anwendungsbeispiele aus 30 Jahren persönlichen Erfahrungen des Dozenten
  • alle Einzelkräuter werden auch als getrocknetes Kraut bildlich eingeblendet (aus unserer hauseigenen Lehr-Apotheke)
  • für Teilnehmer, die Grundlagenthemen der Chinesischen Medizin nachholen oder wiederholen möchten, sind zusätzliche Module buchbar

Die einzelnen Video- Seminare sind Aufzeichnungen einer Live-Online Ausbildung.

Bei vollständiger Absolvierung aller Seminare wird ein qualifiziertes Teilnahmezertifikat ausgestellt.

Ein kostenfreies Orientierungsgespräch ist erwünscht. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.
Teilnahmevoraussetzung: Grundlagenkenntnisse in der Chinesischen Medizin

Anmeldungen und weiter Informationen: 03981 444144 / info@thammavong.de

Diese Ausbildung wird durchgeführt von der Thammavong Schule in Kooperation mit Herba Natura.

Kurskosten: 60 € pro Kurs-Monat

Dozent: Andreas Kühne, GQA

 25./26.September 2021 bis Juni 2024
Fachausbildung Klassische Chinesische Medizin
Wochenendausbildung / Beginn Sonnabend, 25.09.2021, 10.00 Uhr

 

Der Begriff „Traditionelle Chinesische Medizin“ (TCM) ist weltbekannt, jedoch gleichzeitig irreführend. Die TCM ist tatsächlich eine Kombination aus der Klassischen Chinesischen Medizin (KCM) und westlicher Schulmedizin. Sie wurde in der VR China zwischen 1949 und 1980 auf Grund komplexer historischer, ökonomischer und politischer Gründe konstruiert.  Der Einfluss der westlichen Medizin auf die chinesische Medizin begann jedoch schon um 1644 mit dem Ende der Ming Dynastie und der daraus folgenden Öffnung Chinas.
Die Vermischung dieser zwei eigenständigen Medizinsysteme führte zu gravierenden Problemen in der Grundlagenstabilität und Logik, sowie zu einer Limitierung der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten.

Durch den Verlust der konzeptionellen Basis, auf welcher die eigentliche Stärke der Chinesischen Medizin beruht, wurde der komplementäre medizinische Wirkungsgrad für die heutige Gesellschaft erheblich vermindert.

Vielen erfahrenden TCM-Therapeuten innerhalb und außerhalb Chinas ist dieser Umstand bewusst und es gibt zunehmende Anstrengungen, die Klassische Chinesische Medizin und ihre konzeptionellen und therapeutischen Stärken wieder bekannter zu machen.

Die vorliegende Ausbildung bietet eben genau das: eine umfassende Vermittlung des klassischen chinesischen Medizinansatzes und aller notwendigen Konzepte, um eine kompetente Musterdiagnose und Behandlungsstrategie zu entwickeln.

Außerdem werden darauf aufbauend, die therapeutischen Methoden Heilkräuteranwendung, Tuina-massage, Akupunktur und medizinischen Qigong in ihren Grundlagenkonzepten vorgestellt.

Mehr Informationen: https://thammavong.de/schule/fachausbildung-klassische-chinesische-medizin/

Ausbildungsleitung: Andreas Kühne, G.Q.A.

Ausbildungskosten: 190 € pro Monat (bei Anmeldung bis 30.04.2021)

Teilnehmeranzahl ist begrenzt

______________________________________________________________________________________________

Hier eine Audio Link-Datei vom Interview mit Andreas Kühne (Thema Gründung Thammavong Schule) im Deutschlandfunk Kultur.

Die Autorin des Interviews war Frau Anja Röbekamp. Vielen Dank!

Und hier die Audio-Datei für das vollständige Radio-Feature vom Interview mit Felix Fechner, Andreas Kühne und Christian Wulf.

Die Autorin ist Frau Anja Röbekamp. Vielen Dank für die solide Arbeit, die Gespräche und das Hineindenken in das Thema!